The Atarian's Blog

tl;dr

GIMP 2.10 PPA

Nach einiger Zeit des Testens und Probierens kann ich nur sagen, dass der neue GIMP 2.10 wirklich für den Produktiveinsatz zu gebrauchen ist

Leider gibt es in den offiziellen Paketquellen derzeit kein Update von Gimp 2.8 auf Gimp 2.10, jedoch besteht die Möglichkeit eine inoffizielle Paketquelle einzubinden. Mehr Informationen zu den verschiedenen Installationsoptionen gibt es auf OMG Ubuntu. Ich persönlich bevorzuge den Einsatz eines entsprechenden PPAs:

GTK G-Rays-2

Zur Geolokalisierung meiner Bilder benutze ich den WBT-201 (G-Rays-2) von Wintec. Zuerst habe ich die Daten ausgelesen, nunmehr kopple ich ihn mittels des unleashed mit meiner Kamera. Beweggrund für den Kauf dieses Gerätes war nicht nur der Preis, sondern auch, dass es eines der wenigen Geräte war, für das ein Konfigurationsprogramm unter Linux zur Verfügung steht: Jonathan Hudson hat sich die Mühe gemacht das Tool GTK-G-Rays-2 zu schreiben, das einem ermöglicht die Trackingdaten auszulesen und das Gerät zu konfigurieren. Man kann es auf seiner Seite für verschiedene Linux-Derivate herunterladen.

Für alle Interessierten habe ich ein kleines Videotutorial verfasst:

Videotutorial

KDE Image Menu mit KDE5

Das KDE Image Menu bietet unter KDE die Möglichkeit im Dolphin mit Hilfe das Kontextmenus (ServiceMenu) zahlreiche Operationen mit Bilddateien verschiedenster Art durchzuführen. Wie z.B. Drehen, Konvertieren, Größe ändern etc etc.

Bis KDE4 war eine Installation recht problemlos, da sich aber in KDE5 einiges an den Dateipfaden geändert hat klappt das nicht mehr mit dem integrierten Installationsscript. Aber der Reihe nach:

Franz, ein Multimessenger

Wer kennt das nicht, man ist auf vielen Chatkanälen unterwegs, die sich im Laufe der Zeit durch die Smartphones etabliert haben. Um sie auch auf dem Desktop zu bedienen ist so einiger Aufwand nötig und man hat die Fenster diverser Programme dazu geöffnet.

Nun hat auch Whatsapp mit einigem medialen Getöse seinen Desktopclienten veröffentlicht, den es aber nur für aktuelle Windows und Mac OS X Systeme gibt, Linux ist wieder mal außen vor. Zudem der Client nicht viel mehr macht als die Browserversion, dafür aber über 60MB Plattenspeicher belegt.

Es gibt für Linuxanwender (und auch Windows- und Mac OS X-Anwender) allerdings mit Franz eine Freeware (der Sourcecode ist noch nicht auf Github veröffentlicht, es gibt auch noch kein PPA) die sich zu einem Multimessenger gemausert hat.

Screenshot Franz

Odroid HC-1

Nach nun fast 5 Jahren Dauerbetrieb als Cloudserver (Nextcloud) habe ich meinen Cubietruck umgewidmet zum Mediaserver.

Abgelöst hat ihn ein Odroid HC-1, ausgestattet mit einer 2TB SSHD. Hier einige technische Daten:

ODROID HC-1

  • Samsung Exynos5422 Cortex-A15 2Ghz und Cortex-A7 Octa core CPUs
  • 2Gbyte LPDDR3 RAM PoP verlötet
  • SATA-3 Anschluss für 2.5" HDD/SSD (max. 15mm dick)
  • Gigabit Ethernet
  • USB 2.0 Host
  • UHS-1 kompatibler Micro-SD-Slot für Bootmedium
  • Größe: 147 x 85 x 29 mm(inkl Aluminium cooling frame)

Zum Einsatz kommt ein aktuelles Armbian (Ubuntu-Server) mit Nextcloud 15.x

Kernel deinstallieren

Im Laufe der Zeit hat man durch die regelmäßigen Updates zahlreiche Kernel auf seinem Linuxsystem. Oft werden sie nicht mehr benötigt und belegen schnell mehrere Hundert Megabyte Speicherplatz auf der Festplatte. Die Deinstallation benötigt immer etwas Aufwand und man sollte nicht den derzeit aktuellen versehentlich entfernen. Dazu kommt, dass bei den automatischen Deinstallationen die Header nicht mit deinstalliert werden.

Es besteht die Möglichkeit alle(!) Kernel, bis auf den aktuellen, inklusive aller Header mit folgenden Befehl zu entfernen:

dpkg -l 'linux-*' | sed '/^ii/!d;/'"$(uname -r | sed "s/\(.*\)-\([^0-9]\+\)/\1/")"'/d;s/^[^ ]* [^ ]* \([^ ]*\).*/\1/;/[0-9]/!d' | xargs sudo apt-get -y purge